Zeiten auswerten und API-Erweiterung: kleinere Updates im HQ aus der KW 39

Wer in den letzten Tagen im HQ unterwegs war, dem ist es vielleicht schon aufgefallen: Es hat sich etwas getan. Wir arbeiten zurzeit mit Hochdruck am kommenden Release 1.7 (erwartet für Ende Oktober) und haben als kleinen Vorgeschmack schonmal erste Features veröffentlicht.

Belege (Rechnungen & Co.) über die API abrufen

Seit dem Release 1.6 steht unsere REST-API allen HQ-Nutzern zur Verfügung. Dadurch ist es möglich, das HQ einfach mit bestehenden Systemen zu verknüpfen und langfristig stabile Schnittstellen zu entwerfen. Unsere öffentliche API wächst aktuell rasant, um möglichst bald eine lückenlose Abdeckung des ganzen Systems zu erreichen.

Von nun an können über eben diese Schnittstelle im HQ erstellte Belege (Angebote, Rechnungen, Bestellungen…) abgerufen und an andere Plattformen bzw. Bestandssysteme weitergegeben werden.

Termine schon in Outlook einem Projekt zuordnen

Sofern ihr euer HQ mit dem Exchange verknüpft habt, werden Termine, die in Outlook, iCal etc. erstellt werden kurze Zeit später auch im HQ sichtbar – und andersherum.

Zusätzlich besteht von nun an auch die Möglichkeit, eure im Outlook erstellten Termine direkt einem HQ-Projekt zuzuordnen, anstatt sie nur in euren Kalender einzutragen. Dafür müsst ihr einem Termin im Outlook lediglich über die „Kategorie“ einem Projekt zuteilen und schon erscheint dieser an der entsprechenden Stelle im Projektplan. Dies ist für alle Projekte möglich, denen ihr im HQ zugeteilt (= Teil des Projektteams) seid.

Eigene gebuchte Zeiten nach Tagen oder Wochen auswerten

Reporting Auswertung

Ein lang herbeigesehntes Feature ist dem einen oder anderen vielleicht schon in der Zeiterfassung aufgefallen: Unter „Meine Reportings“ ist es nun möglich, erfasste Zeiten grafisch auszuwerten und mit dem Tages- oder Wochensoll zu vergleichen.

Deckungsbeiträge auf Kundenebene einsehen

Ein Überblick über Kosten, Umsätze und Margen lässt sich problemlos über das HQ abrufen. Neu ist nun, dass diese Auswertung Kundenspezifisch vorgenommen werden kann. Anstatt einer globalen Übersicht über alle Projekte und Kunden, kann ein einzelner Account-Manager so zum Beispiel zukünftig nur noch einen Überblick für die Kunden erhalten, für die er auch verantwortlich ist.

Insbesondere das letzte Feature muss in eurem bestehenden System ggf. noch konfiguriert und mit entsprechenden Rechten versehen werden. Dabei helfen wir natürlich gern: Wir freuen uns über euren Anruf unter +49 40 811 1533 20 oder eine E-Mail an moin@helloHQ.io.

Ab sofort stellen wir euch außerdem einen Überblick aller neuen Funktionen („Release History“) direkt in der Systemhilfe unter http://help.hellohq.io/was-ist-neu zur Verfügung.

Nachtrag vom 4.10.’16: E-Mails per Betreff direkt dem richtigen Lead zuordnen

Wir haben Gas gegeben und ein weiteres Feature – lang ersehnt – hat es in unser Zwischenrelease geschafft. Bereits seit langem kann das HQ E-Mails, die an crm@helloHQ.io geschickt werden (z.B. in bcc), automatisch archivieren und der Kontakthistorie zuordnen (hier alle Details: http://help.hellohq.io/anleitungen/e-mails-in-der-kontakthistorie-ablegen-crm-hellohq-io). Bisher war es aber notwendig, die genaue Zuordnung zu einem Lead oder Projekt manuell im Nachgang vorzunehmen bzw. zu überprüfen, sofern es mehrere Leads oder Projekte bei einem E-Mail-Empfänger gab. Ab sofort erkennt das HQ Leadnummern oder Projektnummern im Betreff der E-Mails und selektiert automatisch den korrekten Lead oder das korrekte Projekt. Um euch das Leben also zu vereinfachen, nehmt die Nummern eurer Leads und Projekte in die E-Mail Betreffs auf.


Die HQ News im Abo erhalten

 

Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.