Gewinn

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on pocket
Share on email

Gewinn bezeichnet in seiner allgemeinen Verwendung den (positiven) Erfolg autonomer einzelwirtschaftlicher Tätigkeit. Der Gewinn ergibt sich als Differenz zwischen Ertrag und Aufwand und kann auch als Periodengewinn (Gewinn in einer bestimmten Rechnungsperiode) oder als Stückgewinn, d.  h. als Gewinn je Leistungseinheit ausgedrückt werden. Tätigkeiten, mit denen man „Gewinn erwirtschaften“ (= „lukrieren“) kann, werden als „lukrativ“ bezeichnet. Das Gegenteil ist der Verlust.

Die GlasQgel abonnieren

Ich bestätige hiermit, dass ich zukünftig neue Fachartikel der GlasQgel per E-Mail erhalten möchte. Dies kann ich jederzeit per Mail an [email protected] oder per Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Mehr Infos in den Datenschutzbedingungen.
 
Scroll to Top