HQ 2.0 Hammerbrook: Frühjahrsputz im Backend, XRechnung-Updates, uvm.

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on pocket
Share on email

Tada, ein neues HQ Update ist da!

Und nicht irgendeins, sondern das erste mit einem Hamburger Stadtteil im Namen. Wir präsentieren: das HQ 2.0 Hammerbrook

Die HQ Versionen müssen natürlich irgendwie benannt werden – doch warum nicht einfach 2.0.1 oder 2.1?

Ganz einfach: Erstens sind numerische Release-Namen irgendwie langweilig und zweitens wollen wir keine komplizierten Nummerierungskonventionen im Kopf behalten, wenn wir über die HQ Versionen sprechen.

Deshalb haben wir beschlossen, dass unsere Updates von nun an kreative Eigennamen bekommen sollen – wie man sie aus der Software-Szene kennt.

Google benannte die Android-Versionen schließlich nach Süßigkeiten – von Cupcake über Gingerbread und Lollipop bis hin zu Oreo.

Apple setzte früher auf Raubkatzen (damals warteten alle auf das Panther-Update, gefolgt von Tiger und Leopard) und nun auf besondere kalifornische Orte (z.B. Big Sur – ein malerischer 110 Kilometer langer Küstenabschnitt in Südkalifornien).

Tiere sind bei HQLabs bereits vergeben, denn Alpaka, Chipmunk & Co. sind seit einiger Zeit die Release-Namensgeber unseres zweiten Produkts awork.

Wie sieht es also mit besonderen Orten aus? 

Davon haben wir hier jede Menge, denn wir entwickeln das HQ im Herzen Hamburgs, nur einige hundert Meter von der Alster entfernt. Eigentlich ist jeder Bezirk Hamburgs etwas Besonderes.

Als Hommage an die „Heimat des HQ“ nehmen wir euch deshalb in unseren zukünftigen Updates mit auf eine Reise durch die Hamburger Stadtteile. 

Los geht’s in Hammerbrook.

Der Business-Bezirk ist ein hauptsächlich funktionaler Stadtteil und passt daher bestens zu diesem eher Backend-lastigen HQ Update, bei dem der Fokus auf Performance- und Stabilitätsverbesserungen lag.

Also Vorhang auf für die Neuerungen des HQ 2.0 Hammerbrook.

Ab sofort: XRechnung-Updates

Im HQ könnt ihr eure erstellten Rechnungen direkt im XRechnungsformat versenden und herunterladen.

Die XRechnung ist der neue Standard für elektronische Rechnungen und liefert alle Rechnungsinformationen in einem strukturierten Datenformat.

Basierend auf eurem Feedback gibt es dahingehend ab sofort zwei Änderungen:

Bisher wurde das Rechnungsdatum (also das Datum, an dem ihr die Rechnung erstellt) als Leistungsdatum in die XRechnung übergeben.

Das führte jedoch zu Problemen, wenn im aktuellen Monat Rechnungen für den Vormonat geschrieben wurden.

Um dies zu umgehen, wird ab sofort das Lieferdatum als Leistungsdatum gesetzt und in die XRechnung übernommen.

Das heißt, wenn ihr am 3. März eine Rechnung schreibt und für eure Positionen den 26. Februar als Lieferdatum setzt, dann wird nun entsprechend der 26. Februar als Leistungsdatum gesetzt  – und die Rechnung zählt in den Februar und nicht wie zuvor in den März. 

Außerdem wird ab jetzt die PO-Nummer als Bestellnummer in die XRechnung mitgegeben.

Die Angebotsnummer wird nicht mehr wie zuvor verwendet, weil dies nur bei Rechnungen funktionierte, die direkt aus dem Angebot erstellt wurden.

Die PO-Nummer (“Purchase Order Nummer”) könnt ihr im HQ beim Kunden hinterlegen und auf Belegen als Referenz angeben, um darüber mehrere Belege einer einzelnen Bestellung oder einem Verkaufsprozess zuordnen.

Dadurch ist es möglich, den Restwert einer PO-Nummer über mehrere XRechnungen zu tracken.

Sollte diese Funktion bei euch nicht angezeigt werden, kann unser Support den entsprechenden Abschnitt im Unternehmen-Modul für euch aktivieren.

Welche Unternehmen jetzt eigentlich elektronische Rechnungen verschicken müssen, könnt ihr in unserem Blogartikel zur XRechnung nachlesen.

Jetzt möglich: AD Login 

Das Active Directory (AD) ist ein Verzeichnisdienst von Microsoft für Windows-Netzwerke, um Ressourcen, z.B. User, zu managen.

Wenn ihr das Active Directory nutzt, haben wir gute Nachrichten für euch: Ab sofort unterstützt das HQ 2.0 den AD Login.

Um den AD Login zu aktivieren, könnt ihr euch direkt bei eurem Customer-Success-Manager oder unter [email protected] melden.

Neuer API-Endpoint: System Events

Ihr nutzt die HQ API? Dann dürft ihr euch über einen praktischen, neuen API-Endpoint namens System Events freuen.

Die API (Application Programming Interface) ist im Prinzip eine Andockstelle zu einer ansonsten geschlossenen Software (z.B. dem HQ), über die automatisiert Daten aus dieser Software abgerufen werden können.

Bisher konnte man über unsere HQ REST API zwar bestimmte Datensätze (z.B. Artikel, Reportings, Belege etc.) abrufen, dabei aber nur den aktuellen Status des jeweiligen Datensatzes zu diesem Zeitpunkt sehen.

Beispielsweise könnt ihr einen Datensatz aller Reportings aus dem Januar abrufen, seht dabei aber nur den aktuellen Reporting-Status und nicht, ob diese in diesem Zeitraum verändert wurden. 

Mit dem neuen Endpoint können nun auch Änderungen an Entitäten, also System Events, abgerufen werden.

Damit seht ihr in unserem Beispiel nun alle Änderungen an den Reportings aus dem Januar und z.B. auch die Reportings, die in diesem Zeitraum gelöscht wurden.

Wenn ihr mehr Infos zur API haben wollt, dann besucht am besten unser Developer-Portal. Dort findet ihr neben unserem Developer-Guide auch die REST API Documentation.

Frühjahrsputz im Backend

Obwohl ihr im Arbeitsalltag nur das HQ Interface – also das Frontend – seht, haben wir uns in diesem Update hauptsächlich den technischen Optimierungen „hinter den Kulissen“ gewidmet.

Der Grund: Ein aufgeräumtes Backend ist die Grundlage für die Performance und Stabilität des HQ und damit auch für die Benutzerfreundlichkeit.

Um die Qualität der ganzen Anwendung für euch zu optimieren, haben wir einen großen Backend-Frühjahrsputz und viele Code-Arbeiten durchgeführt.

Obwohl sie quasi „unsichtbar” sind, machen sich die technischen Optimierungen in einer besseren Performance und einem noch besseren Nutzungserlebnis für euch bemerkbar.

Deshalb bleiben Aufräum-Arbeiten im Hintergrund genau wie die Optimierung bestehender Features ein fester Bestandteil der HQ Entwicklungsplanung – denn ein hoher Qualitätsstandard macht letztendlich eine gute Anwendung aus.

Auch wenn wir bereits an den neuen Funktionen arbeiten, bleibt es noch eine Überraschung, nach welchem Stadtteil das nächste HQ Update benannt wird.

Jetzt wünschen wir aber erst einmal viel Spaß mit dem HQ 2.0 Hammerbrook.

Die GlasQgel abonnieren

Ich bestätige hiermit, dass ich zukünftig neue Fachartikel der GlasQgel per E-Mail erhalten möchte. Dies kann ich jederzeit per Mail an [email protected] oder per Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Mehr Infos in den Datenschutzbedingungen.
 
Scroll to Top