HQ 2.0 St. Pauli: Geburtstags-Special

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on pocket
Share on email

Es gibt Grund zum Feiern: Das HQ 2.0 wird ein Jahr alt! 🎂

…und wo könnte man das besser feiern als auf der Reeperbahn? Die bunte Straße im Rotlichtviertel des Hamburger Stadtteils St. Pauli ist in ganz Deutschland für wilde Partynächte bekannt, die gerne mal bis in die Morgenstunden gehen.

Rückblick HQ 2.0 – was ist passiert?

Vor einem Jahr haben wir das HQ 2.0 released. Dank der neuen Blazor-Technologie ist das HQ viel schneller und moderner geworden. Doch auch seitdem ist noch viel passiert. Im folgenden Video lassen Christopher und Jan-David das HQ 2.0-Jahr Revue passieren und verraten, was im nächsten Jahr so ansteht.

Natürlich sind wir noch lange nicht am Ende und haben auch für das St. Pauli Release neue Feature-Upgrades und vor allem eine ganz besondere Geburtstags-Überraschung für euch mitgebracht: Das HQ wird bunt!

In diesem Beitrag stellen wir euch außerdem folgende Neuerungen des HQ 2.0 St. Pauli vor: 

Geburtstags-Special: Neue Farben und Effekte im UI

Happy Birthday to you… Wir feiern ein Jahr HQ 2.0 – aber nicht nur das, wir wollen auch euch eine Freude bereiten. Als kleines Geschenk zu unserem Jubiläum präsentieren wir euch ein ganz besonderes Design-Update.

Wir haben euer Feedback umgesetzt und verabschieden uns von dem vielen Rot im HQ. Um die Usability des HQ weiter zu optimieren, gehen wir zu Funktionalfarben über. Das heißt, in Zukunft werden nur noch “negative” Funktionen wie Abbrechen oder Schließen in dem altbekannten Rot dargestellt. Ab sofort begegnen euch Elemente, mit denen ihr etwas ergänzt in grün (z.B. der globale Hinzufügen-Button). Neutrale Elemente, wie Buttons zum Speichern oder Checkboxen, werden blau. 

Mit ein bisschen mehr Farbe sieht das HQ nicht nur viel schöner aus, sondern ist auch noch einfacher zu bedienen. Die neuen Farben sind aber erst der Anfang und bildenden Grundstein für viele weitere funktionale Farbelemente. Stay tuned! Das HQ wird also bunt… Aber Hamburg bleibt Braun-Weiß – wie Jan-David, unser Director Product und großer St. Pauli Fan sagen würde 😉

Und es geht noch weiter! Zum Geburtstags-Design-Update gehören auch coole neue Animationen und Effekte im HQ Interface. Zudem wird das HQ dank neuer Hover-Effekte noch intuitiver. Buttons und Listeneinträge heben sich visuell ab, wenn diese klickbar sind und das Dashboard bekommt einen moderneren Look. 

Usability-Upgrade für Tabellen im HQ 2.0

Auf Basis eures Feedbacks haben wir ein neues Konzept für die Tabellen-Filter im HQ 2.0 entwickelt. Und anschließend wurde fleißig getestet – mit euch, mit unseren Teammitgliedern und mit jedem, den wir finden konnten. Nach vielen Runden ist es jetzt endlich soweit: Unsere Tabellen erhalten ein enormes Usability-Upgrade! 

Unter anderem wird das Speichern von Filtern in Tabellen viel intuitiver. Bisher konnten Filter und Ansichten nur zusammen gespeichert werden, was immer wieder zu Verwirrungen geführt hat. Ab jetzt könnt ihr Filter und Ansichten getrennt speichern und habt somit viel mehr Möglichkeiten.

Doch wie genau unterscheiden sich Ansichten und Filter eigentlich? 

Ansichten beeinflussen, wie die Tabellen dargestellt werden. 

Zum Beispiel können in einer Ansicht bestimmte Spalten eingeblendet oder in ihrer Reihenfolge verschoben und sortiert werden. Diese kann dann über einen neuen Button unabhängig von den angewandten Filtern gespeichert werden. So könnt ihr gespeicherte Ansichten immer wieder verwenden, egal welche Filter gerade genutzt werden. Weiterhin habt ihr aber auch die Möglichkeit, eine Ansicht inklusive der angewandten Filter zu speichern. Das spart viel Zeit, da ihr direkt die Informationen angezeigt bekommt, die für euch relevant sind. 

Wird eine gespeicherte Ansicht verändert, habt ihr die Option, diese als eine neue Ansicht zu speichern oder die bestehende zu überschreiben. Damit ihr immer direkt wisst, welche Ansicht ihr gerade verwendet, wird euch das rechts über der Tabelle als Banner angezeigt. Auch an die Team-Collaboration haben wir natürlich gedacht: Wenn ihr gemeinsam mit Kolleg*innen an einer Tabelle arbeitet, könnt ihr eure gespeicherte Ansicht ganz einfach mit diesen teilen – super praktisch!

Filter bestimmen, was in der Tabelle angezeigt wird.

Trommelwirbel… und Vorhang auf für die neuen Tabellen-Filter! Sowohl das Design, als auch die Usability haben ein enormes Upgrade bekommen, was euch in Zukunft die Arbeit mit Tabellen erleichtern wird. Das Speichern von Filtern wird durch ein komplett neues Design deutlich nutzerfreundlicher. Ihr werdet durch ein Menü geführt, in welchem ihr mit Hilfe einer Und/Oder-Struktur genau auswählen könnt, nach welchen Kriterien die Tabelle gefiltert werden soll. So findet ihr im Handumdrehen die richtigen Informationen.

Neue Endpoints in der API

Entwickler*innen aufgepasst: Unsere API bietet ab sofort einige neue Funktionen. Somit gibt es noch mehr Möglichkeiten, um Daten aus dem HQ mit euren bestehenden Systemen auszutauschen und Prozesse zu automatisieren – das spart Zeit, die ihr für kreative Projekte nutzen könnt! 

 

  1. Delete-Endpoint für Leads

Ab sofort gibt es einen Delete-Endpoint für Leads. Das heißt, ihr könnt Leads im HQ über die API löschen. Das kann beispielsweise nützlich sein, wenn ihr aus DSGVO-Gründen die Daten eines bestimmten Kontakts in all euren Systemen löschen wollt. 

 

  1. Projektplanung: Prozentualer Fortschritt via API abrufbar

Der Fortschritt einer Aufgabe in der Projektplanung errechnet sich automatisch auf Basis der auf der Aufgabe erfassten Zeit. Zusätzlich gibt es in der Projektplanung noch die Spalte “Prozent”, wo ihr händisch den prozentualen Fortschritt einer Aufgabe eintragen könnt. 

Warum kann das sinnvoll sein? Vielleicht nutzt ihr diese Funktion bereits, um unabhängig von der Zeiterfassung sehen zu können, wie viel Prozent einer Aufgabe bereits erledigt ist. So kann es zum Beispiel sein, dass bereits 80% der geplanten Zeit an einem Projekt gearbeitet wurde, aber inhaltlich nur 30% fertig sind. Solche Diskrepanzen entstehen häufig, wenn die Konzeption und Planung mehr Zeit in Anspruch nehmen als die kreative Umsetzung. Für Projektmanager ist diese Information sehr wichtig, um richtig planen und mit euren Kunden den Projektfortschritt kommunizieren zu können. 

Ab sofort lässt sich der Abgleich, wie viel Prozent der Aufgabe erledigt wurde (unabhängig von der erfassten Zeit) auch über API abrufen. 

  1. Neuer Endpoint Subsysteme

Last but not least: Gute Nachrichten für alle, die mit verschiedenen Subsystemen im HQ arbeiten! Ab sofort könnt ihr Unternehmen, welche ihr über die API anlegt, direkt einem Subsystem zuweisen. 

Hierfür haben wir einerseits den API-Endpoint Unternehmen ergänzt. Mit diesem könnt ihr dieUnternehmen, die ihr über die API ins HQ hinzufügt, direkt beim Import einem Subsystem zuordnen. Die manuelle Arbeit entfällt also – ihr spart Zeit und habt nicht mehr das Risiko, importierte Unternehmen im HQ “zu verlieren”, da sie keinem Subsystem zugeordnet sind und niemandem angezeigt werden. 

Zusätzlich gibt es auch noch einen neuen API-Endpoint Subsysteme. Über diesen könnt ihr direkt Subsysteme anlegen und abrufen. Ihr erhaltet also alle notwendigen Informationen, um die importierten Unternehmen einem Subsystem zuzuordnen.

Performance-Verbesserungen

Mit dem schrittweisen Umzug auf die Blazor-Technologie haben wir für das HQ 2.0 in Sachen Performance einen neuen Maßstab gesetzt. Trotzdem lehnen wir uns nicht zurück und wollen weiterhin immer besser werden! 

Damit alles noch (ein bisschen) smoother läuft, haben wir mit dem St. Pauli-Update an einer Verbesserung der Performance von Tabellen und Buttons gearbeitet. Hier haben wir uns vor allem auf Details konzentriert, die euch im Daily Business immer wieder begegnen und so einen möglichst großen Impact auf eure tägliche Arbeit haben – damit das Arbeiten im HQ noch mehr Spaß macht!

Aus Performancen-Gründen haben wir die Enter-Suche im alten HQ deaktiviert. In Zukunft müssen die Listeneinträge bei der Suche direkt angeklickt werden – so lässt sich eine ungewollte Suche vermeiden. Aber keine Sorge, mit einem Klick auf das gewünschte Suchergebnis funktioniert die globale Suche weiterhin wie gewohnt. Im HQ 2.0 gibt es hierbei keine Änderungen. 

Auf euren Wunsch hin haben wir Kundennummern als eine neue Spalte in der Projektübersicht ergänzt. Mit dem neuen Ansicht-Button könnt ihr easy selbst entscheiden, ob euch diese in euren favorisierten Ansichten angezeigt werden soll.

 

Wir hoffen, ihr freut euch über dieses Update (und die Geburtstags-Überraschung) genauso sehr wie wir und wünschen euch viel Spaß mit dem HQ 2.0 St. Pauli! Wie immer findet ihr in unserem Helpcenter eine Kurzübersicht aller Neuerungen.  

Die GlasQgel abonnieren

Ich bestätige hiermit, dass ich zukünftig neue Fachartikel der GlasQgel per E-Mail erhalten möchte. Dies kann ich jederzeit per Mail an [email protected] oder per Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Mehr Infos in den Datenschutzbedingungen.
 
Scroll to Top