HQ 2.0 Curslack: Smarte Tabellenfilter, Schnittstelle zu Personio & Reporting-Updates

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin
Share on pocket
Share on email

Von brandneuen Features über optimierte Funktionen bis hin zu einer neuen Schnittstelle – das neue HQ Update hält besonders vielfältige Neuerungen für euch bereit.

Die meisten davon sind aus eurem Feedback entstanden. Vielen Dank an dieser Stelle, dass ihr uns mit eurem Input dabei unterstützt, das Nutzungserlebnis im HQ immer weiter zu optimieren.

Schauen wir uns einmal im Detail an, was es im HQ 2.0 Curslack Neues gibt.

Neu: Smarte Tabellenfilter 

Los geht’s mit dem Namensgeber des Curslack-Updates: die smarten Tabellenfilter.

Was der Stadtteil im Südosten Hamburgs mit Filtern zu tun hat?

Ganz einfach: Curslack war früher ein Überschwemmungsgebiet. Erst durch den Bau einer Schleuse konnte die Sumpflandschaft trockengelegt und landwirtschaftlich genutzt werden. 

Auch die HQ Tabellen waren ohne Filter von Informationen „überflutet” – deshalb haben wir eine „Schleuse” eingebaut, die der Datenflut ein Ende setzt.

Die neue Filterfunktion ermöglicht euch eine größere Flexibilität und sorgt dafür, dass die Tabellen für euch noch effizienter nutzbar sind.

Wie funktionieren die neuen Filter?

Ihr könnt die smarten Filter ab sofort in allen HQ 2.0 Tabellen nutzen, z.B. unter Meine Aufgaben oder Meine Reportings.

Klickt dazu in den Tabellen auf das Filter-Icon, um einen neuen Filter hinzuzufügen oder eine bestehende Ansicht über das Dropdown-Menü auszuwählen.

Besonders praktisch: Wenn ihr für eine Tabelle eine gefilterte Ansicht verwendet, wird euch das nun durch ein Badge angezeigt. So seht ihr auf den ersten Blick, ob ein Filter aktiv ist und könnt diesen bei Bedarf anpassen. 

Beim Hinzufügen eines Filters wählt ihr einfach die Felder und Werte aus, nach denen ihr filtern möchtet. Über die Und-/Oder-Verknüpfung ist es auch möglich, mehrere Attribute gleichzeitig als Filter zu verwenden. 

Abschließend gebt ihr eurem Tabellenfilter noch einen Namen, speichert diesen ab und voilà – schon habt ihr eine gefilterte Ansicht, die ihr immer wieder anwenden könnt.

Ihr könnt die Tabellenfilter auch mit anderen HQ Usern teilen. 

Klickt dazu einfach auf das Share-Icon und wählt aus, welchen eurer Teammitglieder der von euch erstellte Filter angezeigt werden soll.  

Das HQ „merkt” sich die gesetzten Filter, das bedeutet: Wenn ihr eine Tabelle aufruft, wird immer die zuletzt genutzte Ansicht verwendet  (das erkennt ihr auch direkt am Filter-Badge).

Wichtig: Vor dem Curslack-Update erstellte Tabellen-Ansichten sind nicht mehr verfügbar und müssen einmalig neu aufgesetzt werden. Die neuen smarten Filter geben euch nämlich viel mehr Optionen, eure Tabellen optimal anzupassen.

Neue Tabs in der Projektübersicht

Bisher konntet ihr in der Projektübersicht nach Projektstatus und Projektvorlage filtern. Von dieser Filterung haben wir uns mit dem Curslack-Update verabschiedet.

Stattdessen ist die Projektübersicht nun in die drei Tabs Alle Projekte, Aktive Projekte und Inaktive / Geschlossene Projekte gegliedert, zwischen denen ihr bequem hin und her switchen könnt.

Wenn ihr die Projektübersicht aufruft, werden euch standardmäßig immer die laufenden Projekte angezeigt.  

Natürlich ist es auch weiterhin möglich nach Projektvorlage zu filtern – und zwar über die neuen Tabellenfilter. Mit diesen könnt ihr euch übrigens auch für jeden Tab verschiedene Ansichten für eure Projektlisten erstellen. 

Ein Beispiel: Um alle demnächst fälligen Projekte zu sehen, filtert ihr im Läuft-Tab z.B. nach Deadline. Ein solcher Filter wäre natürlich im Inaktiv-Tab wenig sinnvoll.

Hier könnt ihr stattdessen z.B. nach dem Status Abgebrochen filtern, um die Gründe für Projektabbrüche zu analysieren. 

Optimierte Reporting-Funktion

Basierend auf eurem Feedback haben wir die Reporting-Funktion verbessert. Das Ziel: Ein smoother Workflow, der euch das Erfassen von Projektzeiten so bequem wie möglich macht.

Das sind die Optimierungen beim Erstellen von Reportings:

Zeitbereich-Picker unter Meine Reportings

Lästiges, manuelles Zeitbereich-Einstellen unter Meine Reportings war gestern.

Ab sofort kann der Zeitbereich in der Reporting-Übersicht mit einem Klick direkt auf Heute, Diese Woche oder Diesen Monat gestellt werden.

Tagesübersicht im Reporting-Fenster

Wenn ihr ein neues Reporting erstellt, wird euch im Reporting-Fenster nun eine Übersicht aller Reportings des gewählten Tages gezeigt – inklusive Projekt, Aufgabe und Dauer.

Die Reportings lassen sich dort außerdem direkt bearbeiten, duplizieren oder löschen. 

Besonders praktisch: Durch die Anzeige der Gesamtdauer seht ihr sofort, ob ihr alle Projektzeiten für diesen Tag erfasst habt.

Quick-Switch im Reporting-Fenster

Eine weitere praktische Neuerung: Ab sofort ist es möglich im Reporting-Fenster zwischen verschiedenen Tagen zu wechseln.

Über die Pfeile neben der Datumsanzeige könnt ihr euch durch die einzelnen Tage klicken und z.B. in der Tagesübersicht prüfen, ob ihr ein Reporting vergessen habt.

Übrigens: Wenn ihr direkt ein weiteres Reporting erstellt, merkt sich das HQ von nun an eure vorherigen Angaben.

Passt einfach die Felder an, an denen ihr Änderungen vornehmen wollt, und spart euch so eine Menge Eingabe-Aufwand beim Reporten.

HQ Personio-Schnittstelle für Abwesenheiten

Die neue Schnittstelle ist eine praktische Kombi für Agenturen, die ihren Personalbereich mit der HR-Software Personio managen, Projekte und Ressourcen jedoch im HQ planen.

Damit die Ressourcenplanung saubert funktioniert, mussten die in Personio erfassten Abwesenheiten bisher manuell im HQ dokumentiert werden. 

Mit dem Curslack-Update hat dies ein Ende: Über die Integration ist es nun möglich, Abwesenheiten aus Personio in das HQ zu synchronisieren.

Das Ergebnis: Eine saubere Kapazitätsplanung ohne Übertragungsaufwand. 

Die HQ Personio-Integration ist verfügbar im Pro- und Enterprise-Plan.

Und so funktioniert die Schnittstelle: Eure Teammitglieder tragen Urlaube, Krankheiten oder andere Fehlzeiten wie gewohnt in Personio ein.

Diese Abwesenheiten werden dann automatisch ins HQ übertragen und entsprechend geupdated, wenn sie in Personio bearbeitet oder gelöscht werden.

Welche Personio Abwesenheit auf welche HQ Abwesenheit gemapped wird, legt ihr selbst fest.

Sprecht zum Aktivieren der Schnittstelle einfach den Support oder euren Customer Success Manager an. Die benötigen Infos und was es zu beachten gibt, findet ihr im Helpcenter-Artikel.

Wichtig: Wenn die Schnittstelle aktiv ist, werden Abwesenheiten und Urlaube ausschließlich in Personio verwaltet und können nicht mehr im HQ bearbeitet werden. Natürlich sind sie dort aber weiterhin sichtbar. 

Dashboard-Widget für Geburtstage der Ansprechpartner

Neues Update, neues Widget. Auf vielfachen Wunsch von euch, ist das Widget für die Geburtstage der Ansprechpartner ab jetzt auch im HQ 2.0 verfügbar.

Damit habt ihr direkt auf dem Schirm, wenn einer eurer HQ Kontakte Geburtstag hat – und nachträgliche Glückwünsche gehören der Vergangenheit an.

Um das Dashboard-Widget einzublenden, fügt ihr einfach ein weiteres Geburtstags-Widget hinzu und setzt einen Haken bei „Geburtstage der Ansprechpartner”.

Dabei werden euch natürlich nur Kontakte angezeigt, wenn ihr die entsprechende Berechtigung dafür habt.

Wir wünschen euch viel Spaß mit dem neuen HQ Update. Eine Kurzübersicht aller Neuerungen gibt’s wie immer auch in unserem Helpcenter.

Die GlasQgel abonnieren

Ich bestätige hiermit, dass ich zukünftig neue Fachartikel der GlasQgel per E-Mail erhalten möchte. Dies kann ich jederzeit per Mail an [email protected] oder per Link am Ende jeder E-Mail widerrufen. Mehr Infos in den Datenschutzbedingungen.
 
Scroll to Top