HQ-Roadmap

Das HQ 1.6: Ausblick auf Architektur und Roadmap

Nach vielen Monaten Entwicklungszeit veröffentlichen wir nun das erste Update in einer Reihe von weitreichenden Überarbeitungen des HQ. Es ist Zeit für einen Überblick unserer Roadmap für die Projekt- und Agentursoftware der nächsten und übernächsten Generation.

1 So viele Ideen auf der Roadmap

Das HQ gibt es nun seit über 4 Jahren am Markt und mehr als 3.000 aktive Nutzer geben uns täglich Feedback. Stand heute verwalten wir sage und schreibe 2.307 offene Verbesserungsvorschläge und Feature-Requests in unserem Ticketsystem. Hinzu kommt eine noch größere Zahl derer, die wir bereits umgesetzt haben.

Die Versuchung, aus diesen 2.307 Verbesserungen (die allermeisten sind mehr als brauchbare Ideen!) einfach eine Entwicklungsroadmap zu erstellen und uns von oben nach unten an die Arbeit zu machen, ist groß. Wir würden sicherlich zunächst eine Menge Nutzer glücklich machen – aber leider nur kurzfristig. In der Welt der Software – und ganz besonders der Business-Software – stehen wir vor der ständigen Herausforderung, notwendige Komplexität mit der denkbar einfachsten Handhabung zu kombinieren. Andere Business-Softwareprodukte, gespickt mit Buttons, Schaltern und Feldern, die doch nur von einem Bruchteil der Anwender benutzt werden, gehören zu den ursprünglichen Gründen für die Existenz des HQ.

Es ist ein bisschen paradox: Indem wir möglichst viele Wünsche unserer Kunden erfüllen, schaffen wir mittel- und langfristig Unzufriedenheit. In der Software-Welt kämpft früher oder später jeder einmal mit der gefürchteten „Featureitis“. Das HQ wird ihr aber nicht zum Opfer fallen. Im Rahmen des größten einzelnen Entwicklungsprojektes unserer Geschichte überarbeiten wir sorgfältig die Oberflächen der Kernprozesse des HQ. Dabei werden wir in unserer Roadmap mehr Verbesserungen umsetzen als je zuvor, mit den wichtigsten Zielen:

Schnelleres Arbeiten in allen Funktionsbereichen

Gerade die vielfach im Alltag wiederholten Arbeitsschritte (Zeiten buchen, Aufgaben bearbeiten, Belege erstellen) werden mit weniger Klicks schneller erledigt sein.

Durchgängigere Arbeitsabläufe

Die Stärke des HQ ist schon immer die Prozessabdeckung vom ersten Kundenkontakt zur Rechnungsstellung. Diese Integration wird weiterhin im Vordergrund stehen.

Übersichtlichkeit und Einfachheit

Über die Jahre haben wir unterschiedliche Bedien- und Oberflächenkonzepte im HQ realisiert. Die daraus gelernten Lektionen übertragen wir nun in einheitliche, leicht verständliche Interfaces, die auf jedem Endgerät, egal ob fest oder mobil, perfekt genutzt werden können.

2 Der technologische Zahn der Zeit

Neben der inhaltlichen Konzentration unserer Funktionen und Features in hilfreiche und brauchbare Anwendungen, geht „der Fortschritt“ selbst an einer regelmäßig aktualisierten Anwendung wie dem HQ nicht spurlos vorbei. Was vor 5 Jahren, als wir die erste Zeile Code für das HQ geschrieben haben, noch hochmodern war, ist mittlerweile nicht mehr zeitgemäß. Damals richtig getroffene Technologieentscheidungen hindern uns mittlerweile z.B. daran, das HQ erheblich schneller zu machen und ein noch besseres Erlebnis auf mobilen Geräten zu ermöglichen.

Auch hier muss sich unsere Roadmap also anpassen, an zwei besonders wesentlichen Stellen. Erstens stellen wir das HQ auf eine bessere Lösung für den Datenbankzugriff um (zugrunde liegt natürlich weiterhin ein zuverlässiger MSSQL Server). Zweitens steigen wir von asp.net webforms auf Angular2 für die Darstellung unserer Oberflächen um. Dieser Umstieg wird eine viel angenehmere Handhabung des gesamten Systems ermöglichen. Der ungeliebte „Ladebalken“ wird der Vergangenheit angehören.

3 Zeit für die schleichende Revolution

Das HQ auch weiterhin zum modernsten Tool für die Projektabwicklung zu machen ist das Ziel. Der Weg dorthin muss für unsere Nutzer sinnvoll gestaltet werden. Das HQ wird nicht von heute auf morgen anders aussehen. Unsere Nutzer aller Branchen von Agenturen über Beratungen bis zu unseren Kunden in der Fertigung sollen sich nahtlos in den überarbeiteten Oberflächen zurecht finden. Die HQ-Revolution findet also in mehreren Schritten statt:

Version 1.6: Überarbeitung der Datenbank-Infrastruktur

Bereits seit mehr als 6 Monaten arbeitet unser Team daran, die Datenbanken des HQ zu aktualisieren und auf neue Beine zu stellen. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen und nach letzten Optimierungen wird die neue Struktur über den Juli 2016 verteilt bei allen Kunden ausgerollt. Dieses Update ist mit ca. 48h Wartungsintervall verbunden, in dem das HQ nicht erreichbar sein wird. Wir melden uns spätestens 14 Tage vor dem geplanten Termin per E-Mail und können den Termin auf Wunsch auch individuell verschieben.

Dieses erste Update wird nur kleine Verbesserungen der Oberfläche mit sich bringen (wie z.B. das überarbeitete Zeiterfassungsfenster, siehe unten) aber stellt den Grundstein aller weiteren Aktualisierungen dar.

Neues Zeiterfassungsfenster aus unserer Roadmap
Ab der Version 1.6 zeigt das Zeiterfassungsfenster sofort die bisherigen Erfassungen des Tages sowie deren Gesamtsumme an. Außerdem kann mit einem Klick zum nächsten Tag gewechselt werden. Es ist dafür ausgelegt, viele Stundenerfassungen hintereinander vorzunehmen.

Darüber hinaus enthält das Update die erste produktive Version unserer brandneuen REST-API. Diese öffentlich dokumentierte Schnittstelle ermöglicht es in Zukunft noch einfacher, das HQ mit bestehenden Systemen zu integrieren und langfristig stabile Schnittstellen zu entwerfen. Da das HQ auch intern diese API für den Datenabruf verwendet, wird sie kontinuierlich entwickelt und bietet weitreichenden Zugriff auf die Funktionalitäten des HQ.

Version 1.7: Überarbeitung erster Oberflächen

Mit der Version 1.7 des HQ werden wir erste Moduloberflächen überarbeiten. Im Fokus stehen schnellere Ladezeiten, bessere Suchen und Filter und einheitlicheres Auftreten aller Übersichten im System (z.B. Projekte, Leads, Kunden, Belege uvm.).

Folgende Versionen: Überarbeitung und Erweiterung der zentralen Funktionsbereiche

In unseren folgenden Releases werden z.B. die schnelle Zeiterfassung, das Aufgabenmanagement, die Leads und weitere Module aktualisiert und inhaltlich überarbeitet.

4 Fazit

Um das HQ fit für die Zukunft zu halten, haben wir eine langfristige technologische und inhaltliche Roadmap aufgestellt. Sie beinhaltet die Überarbeitung aller Systemmodule, um sie einfacher und schneller zu machen und besser zu integrieren. Das erste Release aus dieser Roadmap steht nach über 6 Monaten Entwicklungszeit kurz bevor und bringt im ersten Schritt architektonische Verbesserungen. Darauf aufbauend folgen im regelmäßigen Zyklus alle 10 bis 12 Wochen weitere Releases, die die Oberflächen erneuern. Für bestehende Nutzer werden alle neuen Oberflächen sofort intuitiv bekannt sein – aber schneller und übersichtlicher werden. Das HQ bleibt das modernste Tool für das Projektgeschäft.


Die HQ News im Abo erhalten

 

Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.